Der Dichter Biagio Marin wurde 1891 in Grado geboren und lebte dort bis zum Jahre 1985. Er verfasste seine Poesie und Gedichte im Gradeser Dialekt und wurde dadurch in ganz Italien bekannt und zu einem wichtigen Botschafter der Stadt Grado in Italien. Einige seiner Werke verfasste er auch in Deutsch, da er bilingual aufwuchs, im damaligen Grado und Görtz, welche zu seiner Jugendzeit ein Bestandteil der österreichischen Monarchie waren.

Man gedenkt des Dichters an mehreren Stellen in Grado. Man findet Biagio Marin in Grado auf Schritt und Tritt. Im wunderschönen Parco delle Rose befindet sich ein Denkmal, welches man ihm zu Ehren dort errichtet hat.

Biago-Marin-Denkmal-in-Grado

Das Biagio Marin Denkmal im Parco delle Rose

Das Biagio Marin Haus in Grado 2013

Das Wohnhaus des Biagio Marin in Grado am Strand

1968 zog sich der Poet in sein Haus am Strand zurück. Es befindet sich in der Via Marchesini, die parallel zum Lungomare läuft, in unmittelbarer Nähe zur Stadtbücherei und zum Strand Costa Azzurra. Das Geburtshaus von Biagio Marin befindet sich in der Gradeser Altstadt, in unmittelbarer Nähe zur Basilika Santa Maria delle Grazie. Am Haus ist eine Gedenktafel angebracht.

Biagio-Marin-Geburtshaus-Grado_2013

Das Geburtshaus von Biagio Marin

 

Biagio-Marin-Geburtshaus-Grado_2013-2

Die Gedenktafel am Geburtshaus

Der Hauptplatz vor dem Rathaus von Grado ist ebenfalls nach ihm benannt.

Eine interessante Site, die sich dem Dichter widmet ist die des Centro Studi Biagio Marin, die es allerdings nur auf Italienisch gibt. Eine äußerst interessante und eindrucksvoll gestaltete Übersetzung eines Hauptwerks des Dichters “Grado, die von Gott begnadete Insel” gibt es leider nicht im Online Handel, sondern in der schönen Buchhandlung am Nordeingang der Piazza Duca D’Aosta in Grados Altstadt.

Biagio-Marin-Buch-2

Ein schönes Buch über Grado