In der Lagune von Grado gibt es viele Inseln die nicht mehr bewohnt warden. Sehr vorbildlich ist es,daher, dass nun alte leerstehende Hütten, einige davon die für die Lagune typischen Casoni, nun saniert wurden und als Privatunterkünfte gemietet werden können. Die Umgebung ist naturbelassen, man ist weit weg von jeglicher Art des Alltagstresses, herrliche Stille, die nur vom Zwitschern der Vögel und des sanften Meeresplätscherns unterbrochen wird – man lebt mitten in der adriatischen Lagune, umgeben von zwei Naturschutzgebieten: einerseits das Cavanata Feuchtgebiet mit über 270 Arten von Zugvögeln, die hier nisten. Andererseits das Isonzo Delta Naturschutzgebiet, welches die letzten 15 km des Flusses vor der Mündung in die Adria umfasst.

Lagune-von-Grado-Eindruck

Die Laguna d’Oro umfasst derzeit sieben Unterkünfte auf verschiedenen Inseln in der Gradeser Lagune. Hier ist ein kurze Liste dieser Unterkünfte:

Isola di Portobuso: Diese Insel beherbert die ehemalige k. und k. Kaserne der Finanzpolizei. Diese wurde zu einer modernen und komfortablen Unterkunft umgebaut. Die Isola di Portobuso ist die westlichste Unterkunft in der Lagune von Grado.

Isola di Anfora: auf dieser Insel ist das berühmte Restaurant untergebracht. Gleich daneben gibt es ein Haus und Zimmer die man als Unterkünfte buchen kann. Es gibt 6 Zimmer mit 12 Betten. Ein ausgezeichneter Ort um Urlaub zu machen, da man wirklich abgeschieden, weit im Westen der Lagune ist, allerdings die komplette Infrastruktur samt Restaurant und Bademöglichkeiten hat. Zu erwähnen ist dass es eine tägliche Fähre von und nach Grado gibt, die Gäste zum Restaurant bringt.

Valle Ghebo Vacche: Auf dieser Insel befindet sich eine typische Casoni – die traditionelle Fischerhütte der Lagune. Die Gäste bekommen sogar ein kleines Boot dazu. Hier befinden sich 8 Betten. Die Insel liegt etwas abgeschieden inmitten mehrerer Inseln.

Valle Tirelli: Auf dieser Insel gibt es zwei schöne und komfortable Casoni mit 10 Zimmern.

Casoni Turlavo: Gleich neben der Insel mit der Valle Tirelli befindet sich diese Insel, auf der man sich in einer Casoni oder einem alten Herrenhaus unterbringen kann. Insgesamt 10 Betten und sehr schön restauriert und gemütlich. Die Casoni Turlavo liegen genauso wie die Valle Tirelli und die Valle Ghebo Vacche im nördlichen Teil der Lagune.

Valle del Moro: in diesem Herrenhaus mit acht Zimmern ist man in unmittelbarer Nähe zu Grado. Sie befindet sich östlich der langen Zufahrt über das Mehr nach Grado.

Valle Panera Rio d’Ara: Zehn Betten in mehreren Casoni und einem schönen Haus befinden sich auf dieser Insel, die am östlichsten Teil der Gradeser Lagune ist, beihnahe schon am Festland. Diese Insel liegt hinter der Insel Barbana und ist wirklich versteckt – ein Geheimtipp für alle die abgeschieden sein wollen.

Casoni-Grado_2011

Typische Casoni in der Lagune

 

Hier ist der Link zur Laguna d’ Oro.