Der Hafen Grado liegt direkt im Zentrum der Insel, zwischen der Altstadt (dem Castrum) und der Fußgängerzone. Er vermittelt echtes Lagunenflair, dadurch dass sich das Meer Y-förmig (eigentlich umgekehrt Y-förmig, da das Y nach ,sprich Süden, zeigt) und Kanalartig durch die Stadt zieht. Ursprünglich stellte die Westseite des Hafen die Grenze zum Meer dar, die Österreicher errichteten nach 1815 aber die andere Seite dazu, so dass der Hafen nun seine idyllische Form und Gestaltung bekam.

Der Hafen Grado ist sicherlich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Grado. Er lädt zum Spazierengehen ein, an der Ost- als auch an der Westseite gibt es zwei nette Bars – an der Westseite die Bar Al Porto. Schöne Yachten und Boote liegen immer im Hafen und sind eine Bereicherung beim Flanieren entlang des Ufers. Am langen Hals des Kanals der in den Hafen führt liegen beidseitig Fischerboote, die in der Früh von Ihren Fangfahrten zurückkehren.

An der Westseite des Hafens befindet sich auch das Wassertaxiservie – Servizio Taxi Laguna  – mit dem man Bootsfahrten zu den anderen Inseln unternehmen kann bzw. zu anderen Orten in der Lagune.

Im Hafen, gleich nebem dem Wassertaxi befindet sich auch die Anlegestelle der Nuova Cristina, dem Schiff welches regelmäßige tägliche Touren durch die Lagune von Grado bietet und zur Insel Barbana.