Die Insel Barbana ist eine der größeren Inseln in der Lagune von Grado und befindet sich am östlichen Ende der Lagune, kurz vor dem Festland.  Der Orden der Franziskaner bewohnt die Insel, auf der sich eine Kirche Santuario di Barbana und ein Kloster sowie ein sehr schöner und sehr ruhiger Park mit großer grüner Wiese befindet.

Der Name der Insel geht auf den Eremiten Barbanus zurück, der sich im sechsten Jahrhundert auf der Insel niedergelassen hat, zumindest der Überlieferung nach.

Es gibt eine tägliche Fähre von Grado zur Insel Barbana.

Am ersten Sonntag im Juli findet traditionell die „Perdon die Barbana“ statt, eine Prozession von Booten, die schön geschmückt sind, die zur Insel Barbana fahren. Diese Tradition wird seit dem Jahr 1237 durchgeführt und soll der Madonna von Barbana danken für die Rettung von der Pestepidemie.

Eine schöne Zusammenstellung der Sehenswürdigkeiten in Grado finden sie hier.