Ein Prachtband für Grado

In diesem großen Buch, welches sicherlich als Prachtband eingestuft werden, wird die Geschichte der Insel Grado anhand von vielen Berichten Einheimischer reich illustriert erzählt. Dabei werden auch viele bis jetzt nicht veröffentlichte Abbildungen gezeigt. Grado ist ja auch wegen des Ineinanderfliessens römischer, venezianischer und alt-österreichischer Kulturen einzigartig. In diesem schönen Buch wird aber auch die Architektur der Stadt und deren Entwicklung geschildert, die Kulinarik und besondere Geheimnisse in Grado und dessen Umgebung, wie etwa das Delta des Isonzo. Das Cover ziert das bekannte Bild welches Emma Auchentaller darstellt.

Wahrlich ein Prachtband, liegt gut in der Hand und eignet sich auch gut, im Haus herumzuliegen und zum darin Blättern einzuladen. Eine unglaubliche Fülle an Informationen mit teils großflächigen Bildern und alten Fotographien, zu einem guten Teil auch unbekannten Motiven. Das Buch reißt die Geschichte der Insel und des touristischen Aufschwungs Grados gut auf und gibt Details preis, die man in der Regel so nicht kennt. Dennoch ist es sehr einfach zu lesen, auch so gestaltet, dass man je nach aktueller Laune jegliches Kapitel modular lesen kann welches man gerade will. Es sind auch Tipps zu Hotels und Restaurants angeführt und eine Bibliographie falls man sich geschichtlich vertiefen will.

Eine umfassende Darstellung weiterer Bücher zu Grado, von Geschichte zu Lebensgefühl bis Kulinarik, Reiseführer für die Sonneninsel und das Friaul, sogar Krimis die in Grado spielen, befindet sich in diesem ausführlichem Post.

Grado – der Strand Mitteleuropas. Für treue Grado Fans ein Buch zum Schmökern